Carl Wilhelm Baguhn

Carl Wilhelm Baguhn, Sohn der Wilhelmine Haselbach (1833-?) und des Carl Baguhn (?-?), wurde am 6. Juni 1860 in Berlin geboren. [1]

Laut Adressbuch der Stadt Berlin wohnt er im Jahr 1896 in der "Hochmeisterstraße 28" und war als Portier beschäftigt. [2] Im Jahr 1892 wird er im Adressbuch noch nicht aufgeführt.

In den Adressbüchern der Stadt Berlin wird er mit der Berufsbezeichnung Hausdiener im Jahr 1897 unter der Adresse "Neu-Weißensee, Parkstraße 89" und im Jahr 1911  unter der Adresse "Weißensee, Parkstraße 6" geführt. [3] Im Jahr 1922 wird er als "Geschäftsdiener" mit der Adresse "Weißensee, Tassostraße 2" geführt, [4] im Jahr 1930 weiterhin als Geschäftsdiener unter der Adresse "Weißensee, Buschallee 79". [5] Im Jahr 1931 wird er nicht mehr geführt.

[1]  Vgl. Kirche Jesu Christi (o. J. ): Datensatz Geburt und Taufe des Carl Wilhelm Baguhn, <https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:N62R-2S8>, Abrufdatum: 1. April 2018.

[2] Vgl. Scherl, A. (1896): Berliner Adreßbuch 1896, Erster Band, Berlin, S. 29.

[3] Vgl. Scherl, A. (1897): Berliner Adreßbuch 1897, Erster Band, Berlin, S. 35; Scherl, A. (1911): Berliner Adreßbuch 1911, Erster Band, Berlin. S. 76.

[4] Vgl.Scherl, A. (1922): Berliner Adreßbuch 1922, Erster Band, Berlin, S. 87.

[5] Vgl.Scherl, A. (1930): Berliner Adreßbuch 1930, Erster Band, Berlin, S. 85.